Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2016

18:30 Uhr

EU-Gipfel in Bratislava

Auf der Suche nach Rezepten für ein Gefühl von Sicherheit

VonTill Hoppe

PremiumWelche Lehren soll die EU aus der Vertrauenskrise in der Bevölkerung ziehen? Die Regierungschefs suchen vor ihrem Gipfel nach Antworten, allen voran Kanzlerin Angela Merkel. Den Ton aber geben inzwischen andere vor.

Auf dem EU-Gipfel in Bratislava soll ein „Fahrplan für die nächsten Monate“ aufgestellt werden. Das Brexit-Votum hat für die EU viel verändert. dpa

Kanzlerin Merkel und EU-Kommissionschef Juncker

Auf dem EU-Gipfel in Bratislava soll ein „Fahrplan für die nächsten Monate“ aufgestellt werden. Das Brexit-Votum hat für die EU viel verändert.

BrüsselDie Zeit ist knapp, und die Kalender der Staats- und Regierungschefs sind eng getaktet. Um vor dem EU-Gipfel kommende Woche möglichst viele ihrer Kollegen noch persönlich sprechen zu können, ist Kanzlerin Angela Merkel dazu übergegangen, diese zu sich einzuladen – notfalls auch in bunt zusammengewürfelten Gruppen.

An diesem Freitag empfängt Merkel die Premierminister Belgiens und Luxemburgs, Charles Michel und Xavier Bettel, sowie den rumänischen Präsidenten Klaus Johannis zu einem Arbeitsessen im Kanzleramt. Zuvor hatte sie schon viele andere Ministerpräsidenten im Gästehaus in Meseberg begrüßt, und war selbst nach Prag und Warschau gereist.

Andere Regierungschefs sind ähnlich aktiv, und so...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×