Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2017

07:11 Uhr

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström

„Bei einem Handelskrieg gibt es keine Gewinner“

VonTill Hoppe

PremiumEU-Handelskommissarin Cecilia Malmström spricht im Interview über mögliche Folgen eines von den USA angezettelten Handelskriegs, Verlierer der Globalisierung – und erklärt, wie Trump bei Ceta und anderen Abkommen hilft.

„Wir sollten nicht vereinfachen“ picture alliance / ZB

Cecilia Malmström

„Wir sollten nicht vereinfachen“

Sorge und Hoffnung liegen für die Handelskommissarin derzeit eng beieinander: Auf der einen Seite muss Cecilia Malmström die EU auf angedrohte Abschottungsmaßnahmen des neuen US-Präsidenten vorbereiten. Auf der anderen Seite stehen von Donald Trump abgewiesene Regierungen nun Schlange, um Freihandelsverträge mit der EU abzuschließen, und das Abkommen mit Kanada hat mit klarer Mehrheit das Europaparlament passiert.

Frau Malmström, US-Präsident Donald Trump droht damit, Mauern zu errichten und Strafzölle einzuführen. Erwarten Sie, dass nun der Protektionismus um sich greift – oder könnte angesichts der Alternative der Freihandel sogar wieder mehr Zustimmung finden?
Ich hoffe Letzteres. Manche argumentieren, im Handel sei der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×