Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2016

18:06 Uhr

EU-Kommissar Arias Cañete

„Energieunion spart Bürgern viel Geld“

VonTill Hoppe

PremiumEU-Kommissar Arias Cañete erklärt im Interview seine Pläne für eine europäische Energieunion und wie Haushalte und Unternehmen davon profitieren. Außerdem spricht er über Donald Trumps Einfluss auf das Weltklima.


Netze sollen intelligent gemanagt werden. dpa

Stromtrassen in Niedersachsen

Netze sollen intelligent gemanagt werden.

Arias Cañete steht sichtlich unter Strom – seine Beine zappeln unaufhörlich unter dem Glastisch in seinem Büro. „Ich koche gleich über“, scherzt er. Der Grund: Bis zuletzt muss der bärtige Spanier unter Hochdruck um Details des umfangreichen Maßnahmenbündels ringen, das er am Mittwoch präsentiert. Sein Ziel: ein Binnenmarkt für Energie.

Herr Kommissar, Sie legen rund 1.000 Seiten Gesetzestexte vor, um nationale Energiemärkte zu europäisieren. Ist das angemessen?
Das Paket ist umfangreich, aber es verfolgt drei einfache Ziele: die Energieeffizienz zu verbessern, Europa weltweit führend zu machen bei erneuerbaren Energien und die Rechte der Verbraucher zu stärken. Der Pariser Weltklimavertrag formuliert...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×