Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2017

17:56 Uhr

EU-Kommissarin Margrethe Vestager

Furchtlos gegen die Mächtigen

VonRuth Berschens

PremiumEU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager geht knallhart gegen Kartellsünder vor. Das hat die Dänin schon in der Praxis bewiesen. Die deutsche Autoindustrie muss entsprechend mit dem Schlimmsten rechnen.

Die EU-Kommissarin tritt gnadenlos für den Wettbewerb ein. dpa

Margrethe Vestager

Die EU-Kommissarin tritt gnadenlos für den Wettbewerb ein.

BrüsselEines hat Margrethe Vestager gleich klargemacht, als sie im November 2014 EU-Wettbewerbskommissarin wurde: Wenn es um Kartelle geht, kennt sie kein Pardon. „Es darf sich niemals wirtschaftlich auszahlen, ein Kartell zu gründen“, verkündet die Dänin seither immer wieder. Eine Kartellstrafe müsse so hoch sein, dass sie den Unternehmen richtig wehtut.

Wie ernst sie es damit meint, hat die 49-Jährige seither immer wieder unter Beweis gestellt – auch in der Autoindustrie. Im Juli 2016 verhängte sie die höchste Kartellstrafe der EU-Geschichte gegen fünf Lastwagenhersteller, die über 14 Jahre lang heimlich ihre Preise abgesprochen hatten: Volvo, Daimler, DAF und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×