Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.09.2016

03:45 Uhr

EU-Kommissarin Vestager zum Steuerstreit

„Amazon und McDonald's sind schon auf unserer Liste“

VonRuth Berschens, Till Hoppe

PremiumDie Milliarden-Forderung an Apple war erst der Anfang: EU-Wettbewerbskommissarin Vestager will US-Firmen nicht aus der Steuerpflicht entlassen. Im Interview sagt sie: Dafür müsse man Streit mit den USA in Kauf nehmen.

„US-Unternehmen machen in der EU gute Geschäfte, aber sie müssen auch die EU-Regeln beachten.“ AFP; Files; Francois Guillot

EU-Kommissarin Vestager

„US-Unternehmen machen in der EU gute Geschäfte, aber sie müssen auch die EU-Regeln beachten.“

BrüsselFrau Kommissarin, Sie haben Apple, das wertvollste Unternehmen der Welt, herausgefordert. Deshalb nennt man Sie nun die mächtigste Frau in Brüssel. Zurecht?
Nein. Ich bin doch nicht diejenige, die das EU-Wettbewerbsrecht erfunden hat. Die Regeln gehen auf das Jahr 1958 zurück. Die EU-Gründungsväter hatten bereits damals die Idee, für einen fairen Wettbewerb in Europa zu sorgen und zu verhindern, dass einzelne Unternehmen mehr als andere vom Geld der Steuerzahler profitieren.

Wer Weltkonzerne in die Knie zwingt, der übt faktisch Macht aus. Was bedeutet Ihnen diese Macht?
Ich betrachte es als großes Privileg, dieses Amt für fünf Jahre ausüben zu...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×