Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2017

12:44 Uhr

EU nach dem Brexit

Wider den Kleinmut Europas

VonJens Münchrath

PremiumHeute ist der Tag, an dem die Briten ihren Antrag auf Scheidung von der EU stellen. Es ist ein trauriger Tag. Die Trennung von den Briten schmerzt – aber sonst haben die Europäer allen Grund zu Optimismus. Eine Analyse.

Europa ist in den vergangenen Monaten wieder zu einem Kontinent der Hoffnung geworden. Bloomberg

Pro-EU-Demonstrant in London

Europa ist in den vergangenen Monaten wieder zu einem Kontinent der Hoffnung geworden.

Europaskeptiker – und von denen gibt es viele – dürften sich bestätigt fühlen. Heute ist der Tag, an dem die Briten ihren Antrag auf Scheidung von der Europäischen Union stellen. Es ist ein trauriger Tag. Zwei Jahre verhandeln Brüssel und London jetzt darüber, wie die künftigen Beziehungen aussehen. Bleibt zu hoffen, dass all jene, die sich wünschen, die Briten abzustrafen, um womöglich Nachahmer abzuschrecken, sich nicht durchsetzen werden.

Denn Europa ist keine Zwangsvereinigung, Europa ist eine Idee, deren Kraft sich nur dann entfalten kann, wenn sie von sich aus überzeugt. Und das Paradoxe an der derzeitigen Situation: Die europäische Idee...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Matthias Moser

29.03.2017, 13:40 Uhr

... welcher Optimismus? Ich sehe nur sehr widerstrebende Interessen und starkt unterschiedliche Ausgangspositionen für eine gute Weiterentwicklung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×