Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2017

16:24 Uhr

EU-Parlamentarier Peter Liese

„Ein abruptes Verbot von Glyphosat wäre absurd“

VonBert Fröndhoff

PremiumDer CDU-Politiker Peter Liese ist im Umweltausschuss des EU-Parlaments mit der Glyphosat-Diskussion befasst. Er lehnt ein Verbot ab, fordert aber einen begrenzten Einsatz – denn das hätte aus seiner Sicht fatale Folgen.

Der CDU-Politiker im Europaparlament ist im Umweltausschuss mit der Glyphosat-Diskussion befasst. Erik Luntang

Peter Liese

Der CDU-Politiker im Europaparlament ist im Umweltausschuss mit der Glyphosat-Diskussion befasst.

Herr Liese, droht dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat in der EU das Aus?
Ich fürchte, dass es bei der anstehenden Abstimmung der EU-Mitgliedstaaten keine klare Mehrheit für eine weitere Lizenzierung von Glyphosat geben wird, aber auch keine klare Ablehnung. Dann wird die Kommission erneut selbstständig entscheiden, dazu hat sie die Rechtsgrundlage. Sie will das zwar nicht tun. Aber bevor das Verfahren der Neuzulassung im Chaos endet, wird die Kommission einen praktikablen Vorschlag in Kraft setzen.

Wir könnte der aussehen?
Ein Kompromiss ist möglich. Das Europäische Parlament hat dazu einen Vorschlag gemacht, dem Christdemokraten und Sozialdemokraten zugestimmt haben, die Grünen haben sich immerhin...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×