Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.08.2016

15:26 Uhr

EU-Reaktionen zur Türkei

Wer Erdogan die Treue schwört

VonGerd Höhler, Kerstin Leitel, Sandra Louven, Thomas Hanke, Hans-Peter Siebenhaar, Helmut Steuer

PremiumEuropa reagiert verschnupft auf die Strategie der Härte des türkischen Präsidenten. Einige EU-Staaten halten trotzdem zu Erdogan, andere wollen die Türkei auf keinen Fall mehr in der EU sehen. Was das Ausland denkt.

Erdogan polarisiert: Die Reaktionen auf die Politik des türkischen Präsidenten sind gespalten.

Recep Tayyip Erdogan

Erdogan polarisiert: Die Reaktionen auf die Politik des türkischen Präsidenten sind gespalten.

Athen, Berlin, London, Paris, Stockholm, WienChristian Kern, Österreichs erst seit Mai amtierender Bundeskanzler, spricht Tacheles. „Nein. Nicht jetzt und nicht in den kommenden Jahrzehnten“, sagte der sozialdemokratische Regierungschef zur einer Aufnahme der Türkei in die Europäische Union (EU) in einem Interview mit der Wiener Zeitung „Die Presse“ (Donnerstagsaugabe). „Man muss da der Realität ins Gesicht sehen: Die Beitrittsverhandlungen sind derzeit nicht mehr als eine Fiktion. Europa braucht einen neuen Weg“, fordert der Bundeskanzler. In dieser Deutlichkeit hat sich bislang noch kein westeuropäischer Regierungschef zum EU-Beitrittskandidaten Türkei geäußert.

Österreich verlangt einen Plan B für die Türkei. Kern will das Thema...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×