Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2017

18:41 Uhr

EU-Strukturfonds

Deutschland droht drastische Kürzung der Fördermittel

VonRuth Berschens

PremiumDie EU muss sparen und bereitet deshalb eine radikale Reform ihres Haushalts vor. Die sieht vor, dass Deutschland ab 2019 mit einer drastischen Kürzung der Fördermittel für strukturschwache Regionen rechnen muss.

Deutsche Regionen werden in Zukunft weniger Hilfe von der EU erwarten können. picture alliance / DUMONT Bildar

Gefördertes Freilichtmuseum Villa Borg im Saarland

Deutsche Regionen werden in Zukunft weniger Hilfe von der EU erwarten können.

BrüsselEs war eines der längsten Gipfeltreffen der EU-Geschichte: Die Regierungschefs verhandelten 26 Stunden am Stück – eine schlaflose Nacht inklusive. Erst dann konnte der deutsche Regierungssprecher Vollzug melden. „Geschafft! Die 27 EU-Mitglieder haben sich auf einen Haushaltsrahmen für 2014 bis 2020 geeinigt“, twitterte Steffen Seibert am 8. Februar 2013 um 16.35 Uhr.

Doch der Verhandlungsmarathon war immer noch nicht vorbei. Weil das Europaparlament Widerspruch einlegte, mussten die Regierungschefs im Juni 2013 eine weitere Nachtsitzung einlegen. Erst dann waren sie sich einig darüber, dass die EU bis 2020 rund 960 Milliarden Euro ausgeben darf.

Wenn es um Geld geht, hört...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×