Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2017

18:11 Uhr

Europol-Chef Rob Wainwright

„Wir haben viele Treffer“

VonTill Hoppe

PremiumAls Chef von Europol koordiniert Rob Wainwright den Kampf gegen Terrorismus in Europa. Ein Gespräch über verdächtige Flüchtlinge, Trumps Einreiseverbot und die Frage, wie es Sicherheit trotz offener Grenzen geben kann.

„Wir müssen auf weitere Anschlagsversuche vorbereitet sein.“ picture alliance/ASSOCIATED PRESS

Anti-Terror-Razzia in Brüssel-Molenbeek

„Wir müssen auf weitere Anschlagsversuche vorbereitet sein.“

BrüsselHohe Zäune, strenge Kontrollen: Die Europol-Zentrale in Den Haag gilt als das am besten geschützte Gebäude in den Niederlanden. Von hieraus koordinieren Wainwright und seine rund 1.000 Mitarbeiter den Kampf gegen organisierte Kriminalität und Terrorismus.

Paris, Brüssel, Berlin. Europa hat in den vergangenen zwei Jahren mehrere schwere Terroranschläge erlebt. Hat die Welle islamistischer Gewalt die Sicherheitsbehörden überrollt?
Die Bedrohung ist jedenfalls so groß wie seit mindestens zehn Jahren nicht mehr. Wir haben es mit einer großen Gruppe Radikalisierter zu tun, die häufig völlig unabhängig voneinander operieren. Wir sehen aber auch Anzeichen, dass die Behörden das Problem in den Griff bekommen....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×