Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2017

18:00 Uhr

Ex-US-Finanzminister Larry Summers

„Ein Moraltest für die Wirtschaft“

VonTorsten Riecke

PremiumDer Ex-US-Finanzminister Larry Summers ruft die Europäer auf, angesichts der scharfen Töne aus den USA enger zusammenzurücken. Auch Unternehmen müssten nun Farbe bekennen. Zudem sieht er eine „Überzuckerung der Märkte“.

Früherer US-Finanzminister Larry Summers. Bloomberg

„Es sieht so aus, als würden die USA in eine rücksichtslose, nationalistische Richtung marschieren.“

Früherer US-Finanzminister Larry Summers.

Autoritäre Regime kennt Summers aus seiner Zeit als US-Finanzminister. Wenn er jetzt über die neue Administration in Washington spricht, spürt man seine Sorge, dass auch Amerika unter Donald Trump autoritäre Züge annehmen könnte.

Herr Summers, der Handelsberater von US-Präsident Trump, Peter Navarro, hat Deutschland wegen angeblichen Währungsdumpings angegriffen. Nimmt Trump nun Berlin wegen der hohen Handelsüberschüsse aufs Korn?
Ich überlasse es der neuen Regierung, ihre Prioritäten zu setzen. Deutschland kann sicher mehr tun, um die Überschüsse abzubauen.

Was zum Beispiel?
Die Deutschen könnten die Löhne im Inland anheben. Dann könnten mehr Arbeitnehmer am Wohlstand teilhaben. Die Fiskal- und Steuerpolitik hat...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×