Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.11.2015

12:58 Uhr

Flüchtlinge in der Türkei

Die Armen aus Aleppo

VonOzan Demircan

PremiumMillionen Flüchtlinge suchen Schutz in der Türkei. Die EU will, dass das Land noch mehr aufnimmt – und verspricht außer Milliardenhilfen, wieder über einen Beitritt zu sprechen. Doch schon jetzt ist Ankara überfördert.

Flüchtlinge haben in der Türkei oft nur die Möglichkeit zu betteln oder für einen Hungerlohn zu arbeiten. Reuters

Mutter mit ihren Kindern in Istanbul

Flüchtlinge haben in der Türkei oft nur die Möglichkeit zu betteln oder für einen Hungerlohn zu arbeiten.

Banu weint schon wieder. Das zweijährige Mädchen liegt eingewickelt in eine Decke auf dem Schoß ihrer Mutter Rania, die die Schreie ihrer Tochter einfach nicht mehr beachtet. Die hohen Töne gehen unter in dem Lärm der vorbeifahrenden Autos, hupenden Taxis, der vorbeigehenden Passanten und den Geräuschen vom Kassenscanner des Supermarkts gleich nebenan. Rania schaut mit leerem Blick auf die Straße, vor ihr liegt ein Stück Pappe mit drei Münzen darin. Ihr Mann Ali sitzt neben ihr, schaut auf das kleine Mädchen und hebt regelmäßig die linke Hand, wenn ein Passant vorbeigeht. Selten zieht der Flüchtling sie mit einer Münze darin...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×