Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2016

08:22 Uhr

Frank-Walter Steinmeier im Interview

„Die Lage ist gefährlicher als im Kalten Krieg“

VonSven Afhüppe, Mathias Brüggmann, Thomas Sigmund

PremiumBundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier spricht im Interview über die drängendsten Krisen unserer Zeit. Er fordert unter anderem ein intensiveres Zugehen auf Russland und warnt vor dem Ausstieg der Briten aus der EU.

„Wir dürfen nicht außer Acht lassen, dass mit der Annexion der Krim Völkerrecht gebrochen wurde.“ Marc-Steffen Unger für Handelsblatt

Frank-Walter Steinmeier im Interview

„Wir dürfen nicht außer Acht lassen, dass mit der Annexion der Krim Völkerrecht gebrochen wurde.“

Die Welt wird immer unübersichtlicher. Frank-Walter Steinmeier reist unermüdlich von Krisenherd zu Krisenherd. Denn er setzt auf Diplomatie, wo andere schnell Militäreinsätze fordern. Der Bundesaußenminister wirkt besorgt und nachdenklich beim Interview im Auswärtigen Amt in Berlin.Die Welt wird immer unübersichtlicher. Frank-Walter Steinmeier reist unermüdlich von Krisenherd zu Krisenherd. Denn er setzt auf Diplomatie, wo andere schnell Militäreinsätze fordern. Der Bundesaußenminister wirkt besorgt und nachdenklich beim Interview im Auswärtigen Amt in Berlin.

Herr Minister, Syrien, Ukraine, Islamischer Staat – das sind Begriffe, die das geopolitische Chaos in der Welt beschreiben. Ist Unordnung die neue Weltordnung?
Mit dem Ende der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×