Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2017

17:48 Uhr

Frankreichs neue Regierung steht

Politischer Maßanzug für Macron

VonThomas Hanke

PremiumDrei Tage nach Amtsantritt hat Frankreichs neuer Präsident Macron seine Regierungsmannschaft benannt. Und die schafft beste Voraussetzungen für einen Erfolg bei der Parlamentswahl – und für die geplanten Reformen.

Altgediente Profis an Bord. Reuters

Emmanuel Macron and sein Justizminister Francois Bayrou

Altgediente Profis an Bord.

ParisEine bunte Regierung mit Ministern aus unterschiedlichsten politischen Strömungen, doch die wichtigsten Ressorts gehen an altgediente Profis: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat sein Versprechen der politischen Erneuerung eingelöst, geht aber keinerlei Risiko ein. Seinen ältesten Freund und Förderer Gérard Collomb (69 Jahre) macht er zum Innenminister, in Zeiten des Terrors ein absoluter Schlüsselposten. Der gleichaltrige Jean-Yves Le Drian, bis zuletzt Verteidigungsminister unter François Hollande, anerkannt bei den Rechten wie bei den Linken, wird das Außenministerium leiten.

Ins Wirtschafts- und Finanzministerium setzt Macron einen Konservativen, den in Deutschland gut bekannten Bruno Le Maire. Der perfekt Deutsch sprechende 48-Jährige war unter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×