Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2017

17:18 Uhr

Frankreichs neuer Finanzminister Le Maire

In Berlin bestens bekannt

VonThomas Hanke

PremiumFrankreichs neuer Finanzminister war schon unter Nicolas Sarkozy in der Regierung und hat viele Freunde unter den deutschen Christdemokraten. Seine finanzpolitischen Vorstellungen entsprechen der deutschen Orthodoxie.

Frankreichs neuer Finanzminister hat nie versucht, die antideutsche Karte auszuspielen. Reuters

Bruno Le Maire

Frankreichs neuer Finanzminister hat nie versucht, die antideutsche Karte auszuspielen.

Wenige französische Politiker kennen sich in Berlin so gut aus wie der 48-jährige Konservative: Bruno Le Maire hat Nicolas Sarkozy als Europa- und als Landwirtschaftsminister gedient. In beiden Funktionen hat er eng mit seinen deutschen Kollegen kooperiert. Dabei ist er nicht auf Dolmetscher angewiesen: Le Maire spricht sehr gut Deutsch und ist ein begeisterter Leser deutscher Literatur. Im Auftreten wirkt der Absolvent der Eliteschule ENA leicht etwas steif, doch hat er einen feinsinnigen Humor – zu finden auch in seinem Buch „Tage der Macht“, in dem er sich mit der Präsidentschaft des hyperaktiven Sarkozy auseinandersetzt.

Im Gegensatz zu einigen seiner...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×