Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2017

15:35 Uhr

Friedrich Merz zu Trump

Europa: Aufwachen!

VonFriedrich Merz

PremiumDer neue US-Präsident wird auch in Europa für große Veränderungen sorgen, beim Handel und in der Außenpolitik. Die Europäer werden einen signifikant höheren Beitrag zu ihrer eigenen Sicherheit leisten müssen. Ein Gastbeitrag.

Der frühere CDU-Politiker ist Vorsitzender des Vereins Atlantik-Brücke. Atlantikbrücke

Friedrich Merz

Der frühere CDU-Politiker ist Vorsitzender des Vereins Atlantik-Brücke.

Nun ist er also Präsident! Vor einem Jahr um diese Zeit hätte niemand gewagt vorherzusagen, dass der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Donald Trump heißen würde – außer ihm selbst vielleicht! Aber ab sofort gilt eine neue Zeitrechnung. Vor allem wir Europäer tun gut daran, uns schnell und nüchtern darauf einzustellen.

Es waren nicht nur weiße, alte, schlecht ausgebildete Männer, die Trump gewählt haben. Davon gibt es in Amerika viele, aber nicht genug, um einen Kandidaten ins Weiße Haus zu bringen. Trump hat Wähler aus fast allen Milieus und gesellschaftlichen Gruppen gewonnen, die bei aller Unterschiedlichkeit im Kern...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×