Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2015

16:48 Uhr

Fünfjahresplan

China will sich für private Investoren öffnen

VonStephan Scheuer

PremiumMit dem Turbowachstum ist es vorbei, nun setzt China auf die Qualität des Wachstums. Von Staatsmonopolen beherrschte Branchen wie Öl und Telekom will sie für private Firmen öffnen. Was der Fünfjahresplan noch vorsieht.

Die Volksrepublik will seine Wirtschaftsziele anpassen und die Armut im Land verringern. Reuters

China will seine Wirtschaft öffnen

Die Volksrepublik will seine Wirtschaftsziele anpassen und die Armut im Land verringern.

PekingWährend sich die Volksrepublik von den Jahrzehnten des Turbowachstums verabschiedet, steuert Staats- und Parteichef Xi Jinping das bevölkerungsreichste Land der Welt in Richtung einer wirtschaftlichen Transformation. Nicht mehr die Geschwindigkeit, sondern die Qualität des Wachstums soll im Vordergrund stehen.

Die von Staatsmonopolen beherrschten Branchen wie Öl, Energie und Telekommunikation sollen stärker für private Unternehmen geöffnet werden. Das geht aus dem Entwurf des künftigen Fünfjahresplanes (2016 bis 2020) hervor, den die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag veröffentlichte. Bis zum Jahr 2020 will China zudem seine streng kontrollierte Währung frei konvertierbar machen. Zudem sind Reformen in den Bereichen Gesundheitswesen, Umweltschutz, Rentensystem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×