Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2015

16:34 Uhr

Garri Kasparow zum Kampf gegen IS

Europa muss das Schwert ergreifen

VonGarri Kasparow

PremiumGarri Kasparow war Schachtweltmeister und ist Kritiker Putins, den er ein „Krebsgeschwür“ nannte. In einem Gastkommentar warnt er Europa vor falschen Partnern im Kampf gegen den IS – und appelliert an Deutschland.

Das Böse verschwand nicht mit dem Fall der Berliner Mauer und dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Viele Feinde der freien Welt wurden durch den Fall des Eisernen Vorhangs tatsächlich vernichtet. Anderen wurden Macht und ihr Einfluss gewaltig reduziert. Und einige warteten wie ein Krebs, der sich zurückgebildet hat, auf ihre Stunde und bessere Bedingungen für ihre Wiederkehr.

Jetzt stehen die Feinde wiederum nicht nur vor, sondern bereits innerhalb unserer Mauern, und Europa ist nach 25 Jahren der Selbstgefälligkeit kulturell, militärisch und rhetorisch nicht darauf vorbereitet, sie zu bekämpfen. Die von den Europäern so geliebten weichen Machtinstrumente des wirtschaftlichen und politischen Engagements...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×