Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2017

14:03 Uhr

Gastbeitrag von Harald Christ

Warum es sich lohnt, für Europa zu kämpfen

VonHarald Christ

PremiumPolitiker, Unternehmer, Gewerkschafter oder Medien – jeder ist aufgefordert, die europäische Idee zu verteidigen und für sie zu werben. Europa von innen heraus zu stärken, lautet das Gebot der Stunde. Ein Gastbeitrag.

Harald Christ ist geschäftsführendes Mitglied im Präsidium des Wirtschaftsforums der SPD.

Der Autor

Harald Christ ist geschäftsführendes Mitglied im Präsidium des Wirtschaftsforums der SPD.

Die Europäische Union hat kürzlich ihren 60. Geburtstag gefeiert. Das ist die gute Nachricht. Weniger gut ist, dass selbst viel symbolträchtige Feierlichkeit in Rom nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass unser Europa in der Sinnkrise steckt. Denn bereits Ende April könnte Europa bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich den Super-GAU erleben, sollte die Europa-Feindin Marine Le Pen mit ihrer Front National bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich gewinnen.

Ja, man kann kritisch auf Europa und den Zustand der europäischen Einigung schauen. Geradezu absurd aber ist es, den internationalen Terror, die Flüchtlingsströme aus Kriegsgebieten und die daraus resultierende Furcht vor Überfremdung an Europa festzumachen....

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

10.04.2017, 16:11 Uhr

Sehr geehrter Herr Christ,

vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass Sie kein einziges Argument vorgetragen haben, mit dem man für Europa werben könnte. Ich meine es wäre schon viel gewonnen, wenn unsere Politiker mit dem Europa-bashing aufhören würden. Auf der anderen Seite muss weiterhin diskutiert werden dürfen, welche Kompetenzen den Nationalstaaten vorbehalten bleiben sollen und welche besser an Brüssel abzugeben sind.
Ich sehe die entscheidenden Vorteile von Europa auf politischem Gebiete. Europa ist das Gegenstück zu dem unheilvollen Nationalismus, der uns über Jahrhunderte völlig sinnlose Völkerfeindschaften und Kriege mit Millionen von Toten beschert hat. Und Europa ist das Gegenstück zu einer Kleinstaaterei, die unseren Kontinent zum machtlosen politischen und wirtschaftlichen Spielball von Großmächten machen würde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×