Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2015

15:18 Uhr

Gastbeitrag von Lorenzo Bini Smaghi

Was Athen von Ostdeutschland lernen kann

VonLorenzo Bini Smaghi

PremiumUm die griechische Staatsschuldenkrise zu lösen, bedarf es einer grundlegenden Umstrukturierung von Wirtschaft und Gesellschaft, ähnlich wie damals nach der Wende in Ostdeutschland. Das Volk muss jedoch mitziehen.

DüsseldorfDas neue Reformpaket für Griechenland kann Europa vielleicht für einige Zeit retten. Wir sollten uns jedoch nicht der Illusion hingeben, dass die Währungsunion damit nun fehlerfrei ist.

Hätte Griechenland den Euro verlassen und die Drachme wieder eingeführt, wäre die Unumkehrbarkeit der Einheitswährung von den Finanzmärkten infrage gestellt worden. Es wäre sofort gefragt worden, welche Länder sich in den nächsten Jahren selbst in einer ähnlichen Lage wie Griechenland befinden könnten. Die Risikoprämien für die Staatsanleihen dieser Länder wären gestiegen.

Der Autor war Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank.

Lorenzo Bini Smaghi

Der Autor war Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank.

Aus politischer Sicht könnte der Austritt eines Landes insbesondere dann, wenn er unter dramatischen Umständen mit gewaltigen sozialen und humanitären Konsequenzen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×