Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2016

11:24 Uhr

Gastbeitrag von Marcel Fratzscher

Wie Globalisierung fairer werden kann

VonMarcel Fratzscher

PremiumViele kritisieren die Globalisierung, aber Fakt ist: Sie bringt mehr Wohlstand. Nur nicht für alle. Daher muss er gerechter verteilt werden. Die Voraussetzung dafür sind starke internationale Institutionen.

Der Autor ist Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin.

Marcel Fratzscher

Der Autor ist Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin.

Missbraucht Deutschland die Globalisierung zu seinem Vorteil und auf Kosten anderer? Viele Regierungen, Unternehmen und Ökonomen weltweit sind fest davon überzeugt. Christine Lagarde, die heutige Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), beklagte als französische Finanzministerin im Jahr 2010, dass Deutschland im globalen Wettbewerb mit gezinkten Karten spiele und sich durch Lohndumping Wettbewerbsvorteile verschaffe.

Es gibt viele andere Klagen gegen Deutschland. So hat der Volkswagen-Konzern im sogenannten Abgasskandal manipuliert, um Kosten zu sparen und Regeln zu umgehen. Auch die Deutsche Bank musste wiederholt Strafgelder entrichten. Und die EU-Kommission hat in den vergangenen 15 Jahren die Bundesregierung mehrmals für ihre staatlichen Hilfen an...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×