Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2017

12:20 Uhr

Gastbeitrag von Tony Blair

Die Rettung der Mitte

PremiumRadikale haben großen Zulauf. Das darf die Politik nicht duldsam hinnehmen, fordert der ehemalige britische Premierminister Tony Blair. Nur eine starke Mitte könne die Welle des Populismus besiegen. Ein Gastbeitrag.

Tony Blair war britischer Premierminister von 1997 bis 2007. Er ist jetzt Vorsitzender der Africa Governance Initiative.

Der Autor

Tony Blair war britischer Premierminister von 1997 bis 2007. Er ist jetzt Vorsitzender der Africa Governance Initiative.

LondonDarüber, dass die westliche Politik viel Unzufriedenheit und Wut auf sich zieht, besteht kein Zweifel. In ganz Europa werden neue politische Parteien gegründet, die alle auf Variationen des gleichen Themas aufbauen: Das politische Establishment hat uns ignoriert, und aus Protest darüber werfen wir es hinaus.

Ein entscheidender Faktor dieser Revolten besteht darin, dass das Bedürfnis nach Veränderung wichtiger geworden ist als die Überlegung, was diese Veränderung in der Praxis bedeuten könnte. Sosehr die normalen politischen Verhaltensregeln durch die Äußerungen der Politiker, die auf dieser Welle reiten, auch verletzt werden, niemand kümmert sich darum: Wichtig ist nur, dass revoltiert wird,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×