Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2015

13:32 Uhr

Gastkommentar Jacques Delors

Europa darf keine Bedrohung sein

VonJacques Delors, António Vitorino

PremiumEuropa war einst die Antwort auf Bedrohungen. Doch in der Wahrnehmung der Menschen ist es heute selbst eine. Ex-Kommissionspräsident Jacques Delors fordert neue Impulse – und Antworten auf Putin, Terror und Finanzhaie.

Früherer Präsident der Europäischen Kommission. Sein Co-Autor António Vitorino war EU-Kommissar für Justiz und Inneres.

Jacques Delors

Früherer Präsident der Europäischen Kommission. Sein Co-Autor António Vitorino war EU-Kommissar für Justiz und Inneres.

Die europäischen Führungskräfte, die nach den Wahlen im Mai 2014 ins Amt gekommen sind, werden mit einer historischen Aufgabe konfrontiert. Sie müssen, unter scharfer Kritik von Euroskeptikern und Eurofeinden, dem Aufbau von Europa neue Impulse geben. Dies ist dringend notwendig in einer globalisierten Welt, in der Europa schrumpft und altert. Nur so wird es möglich sein, durch Wachstum und einen hohen Grad an Beschäftigung eine innere Dynamik zu erzeugen und unsere Glaubwürdigkeit vor Außenstehenden zurückzugewinnen.

In einer Welt, die sich immer weniger um Europa dreht, müssen wir etwa unseren Handel und unsere Auslandshilfen besser aufeinander abstimmen, wir müssen eine wirkliche...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×