Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2015

16:29 Uhr

Gastkommentar zur Schuldenkrise

Grexit als Rettung

VonHans-Werner Sinn

PremiumDer Grexit ist ein Problem. Falsch, sagt Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Für ihn ist das eine unhaltbare Behauptung. In seinem Beitrag erklärt er, warum ein Ausstieg Griechenlands vielmehr im Interesse des Landes liegt.

Hans-Werner Sinn hält die Angst vor dem Grexit für unbegründet. dpa

Ifo-Chef

Hans-Werner Sinn hält die Angst vor dem Grexit für unbegründet.

Es ist bedauerlich, dass Griechenland mit seinem Geld nicht haushalten konnte und nun in ein Chaos rutscht. Aber das war nicht mehr zu vermeiden, und es lässt sich auch nicht dauerhaft durch Kredite der Staatengemeinschaft auffangen.

Schon im Jahr 2012 hat das Land faktisch einen Staatskonkurs gehabt, den bis dato größten der Geschichte, mit Abschreibungen von 105 Milliarden Euro bei privaten Gläubigern und einem Schuldenmoratorium zu Lasten öffentlicher Gläubiger im Wert von 43 Milliarden Euro.

Seitdem ging es weiter bergab. Während die Wirtschaft schrumpfte, wuchsen die Auslandsschulden der griechischen Volkswirtschaft schneller als die Zinsen, die auf sie gezahlt werden mussten,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×