Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2016

12:20 Uhr

Globalisierung neu denken – Harald Welzer

Wenn es brennt, Ruhe bewahren!

VonHarald Welzer

PremiumEntschleunigung ist das, was einer durch Globalisierung und Technisierung überforderten und verunsicherten Menschheit am ehesten hilft. Politischer Aktionismus ist unangebracht, auch wenn die Bürger ungeduldig werden. Ein Gastbeitrag.

Harald Welzer schrieb zahlreiche Bestseller und lehrt Sozialpsychologe in St. Gallen und an der Europa-Universität Flensburg. Dominik Butzmann/laif

Der Autor

Harald Welzer schrieb zahlreiche Bestseller und lehrt Sozialpsychologe in St. Gallen und an der Europa-Universität Flensburg.

Historische Epochen laufen nicht mit der immer gleichen Geschwindigkeit. Es gibt Zeiten, in denen sehr viel passiert; in anderen geschieht nur wenig. Der legendäre und früh verstorbene Popsänger Falco hat einmal den schönen Satz gesagt: „Wer sich an die 80er erinnern kann, der hat sie nicht erlebt!“ Und gewiss war das aus westeuropäischer und amerikanischer Sicht ein Jahrzehnt, in dem wenig geschah, was das kollektive Gedächtnis aufbewahren würde. Dagegen war das Jahrzehnt zuvor durch die Ausläufer der Studentenbewegung, den Terrorismus, die aufkommende Ökobewegung und die Proteste gegen Atomkraftwerke, den Nato-Doppelbeschluss, Gorleben und die Startbahn West eine höchst aufgeregte Zeit,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×