Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2015

10:33 Uhr

Grexit rückt näher

Griechenland am Abgrund

VonJens Münchrath

PremiumÖkonomen behaupten, ein Grexit sei verkraftbar. Doch sie verkennen, dass sich dann der Charakter der Währungsunion grundlegend verändern würde: Sie wäre plötzlich ein Klub auf Zeit. Der Handelsblatt-Leitartikel.

Die Griechen werfen ihren eigenen Untergang in die Waagschale. dpa

Griechische Flagge auf Halbmast auf der Akpropolis

Die Griechen werfen ihren eigenen Untergang in die Waagschale.

Wäre die Geschichte nicht so ernst, man könnte sie für einen schlechten Scherz halten. Da kommt eine ebenso forsche wie unerfahrene Regierungstruppe auf die große europäische Bühne, beschimpft ihre Kreditgeber und macht ihnen unmissverständlich klar, dass sie allenfalls die Hälfte ihres Geldes zurückbekommen. Freilich nicht ohne zu betonen, dass ein Nachschub an Krediten notwendig sei. Andernfalls drohe ein Desaster, für das die Gläubiger dann halt die Verantwortung zu tragen hätten. Der unbeteiligte Beobachter reibt sich  die Augen und weiß nicht, was er mehr bewundern soll: die Nonchalance, mit der Alexis Tsipras und seine Gefährten die Regierungsgeschäfte (besser: Regierungsexperimente) betreiben...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×