Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2015

08:36 Uhr

Griechenland

Die Troika ist Geschichte

VonRuth Berschens, Jan Hildebrand, Gerd Höhler, Jens Münchrath, Donata Riedel

PremiumDie Europäer hadern mit dem Dreierbund, den sie zur Rettung Griechenlands eingesetzt haben. Ein Nachfolger wird gesucht. So kann Premier Tsipras einen ersten Erfolg verbuchen. Nicht nur seine Landsleute feiern ihn dafür.

Der Abzug der Troika aus EU, EZB und IWF war eine der Kernforderungen der Syriza-Anhänger. AFP

Verhasste Troika

Der Abzug der Troika aus EU, EZB und IWF war eine der Kernforderungen der Syriza-Anhänger.

Brüssel/Athen/BerlinSie kamen, sahen – und machten Ärger. Wenn die drei Emissäre von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) in europäischen Schuldenländern Station machten, gab es oft hässliche Schlagzeilen in der Presse und laute Demonstrationen.

Die Troika sollte mit Sparen und Reformen Ernst machen, als Gegenleistung für Milliardenkredite – und wurde zum Feindbild.

Fast fünf Jahre nach ihrem Entstehen –als Reaktion auf die drohende Pleite Griechenlands im Frühjahr 2010 – steht die Rettungstruppe der größten Gläubiger von Europas Krisenstaaten selbst vor der Abwicklung. Sie ist selbst ein Konkursfall – und so stellt sich die Frage, was nach der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×