Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2015

07:15 Uhr

Griechische Treuhand

Hoffnungswert Privatisierung

VonDonata Riedel, Jens Koenen

PremiumVerkaufserlöse von Häfen, Flughäfen und Grundstücken sollen dem Tilgen von Schulden dienen. Aber nicht einmal die Troika glaubt, dass Griechenland damit 50 Milliarden Euro erlöst.

Käufer werden gesucht. AFP

Hafen von Piräus

Käufer werden gesucht.

Berlin, FrankfurtIn der aufgeheizten nächtlichen Debatte über die Forderungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CSU) gelang Alexis Tsipras ein kleiner Erfolg. „Ich habe kein Mandat, mein halbes Land zu verkaufen”, wies der griechische Premier das deutsche Verlangen zurück, Staatsbetriebe und Staatsvermögen in einem Treuhandfonds in Luxemburg zu bündeln, der sie dann unabhängig von der griechischen Regierung verkaufen würde. Die Einigung sieht nun einen unabhängigen Privatisierungsfonds in Griechenland vor, der von griechischen Institutionen gemanagt, aber von europäischen Institutionen kontrolliert wird.

Konkret heißt dies wohl, dass der 2011 gegründete griechische Staatsfonds HRDAF eine neue Rechtsform und unabhängigere Manager bekommt – und dass...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×