Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2017

11:07 Uhr

Harvard-Professor Dani Rodrik

„Amerika droht, im Streit zu versinken“

VonAstrid Dörner

PremiumDer Harvard-Professor Dani Rodrik verurteilt das Einreiseverbot für Muslime und sorgt sich um die Stabilität der USA. Als gebürtiger Türke warnt er: Die Institutionen des Landes dürfen nicht ausgehöhlt werden.

„Haltet euch bedeckt!“ imago/ZUMA Press

Dani Rodrik

„Haltet euch bedeckt!“

Professor Rodrik, Sie sind gebürtiger Türke. Wie stehen Sie zum Einreiseverbot, das Präsident Trump erlassen hat?
Das Einreiseverbot ist furchtbar,  sowohl, wenn man an die Werte der USA denkt, aber auch, wenn es um nationale Sicherheitsinteressen geht. Es hilft nicht dabei, die Sicherheit in den USA zu erhöhen. Keines der betroffenen Länder hatte etwas mit dem Terrorismus auf amerikanischem Boden zu tun. Und die, die damit zu tun hatten, allen voran Länder wie Saudi-Arabien, sind nicht davon betroffen. Gleichzeitig ist das Verbot eine eindeutige Verletzung der Gleichbehandlung und des Grundsatzes, Menschen nicht aufgrund von ihrer Religion zu diskriminieren. Das sind...

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Clemens Keil

02.02.2017, 11:25 Uhr

Wenn eine Person, die es mit der Wahrheit nicht immer so genau nimmt, andere Personen als Lügner bezeichnet, so wußten schon die alten Griechen, wer in diesem Fall der Lügner ist, d.h. wem die Pinocchio-Nase wächst. Offensichtlich gibt es in Trumps Charakter eine riesige Schwachstelle: er kann es nicht ertragen, wenn er nicht der Größte ist! Deshalb die angekündigte Untersuchung des angeblichen Wahlbetrugs! Deshalb die angeblich 1-1,5 Millionen von den Medien unterschlagenen Besucher seiner Inaugurationsfeier! ... Gönnt ihm doch seine egomanische alternative Realität: Trump ist der Größte - Lügner! Und das ist noch eine der geringsten seiner Schwächen! Allerdings in Anbetracht seiner Befugnisse eine gefährliche Schwäche!
Mehr muß man derzeit über diesen Präsidenten nicht berichten!
Übrigens, eine seiner Schwachstellen hat Trump selbst offenbart: er möchte die Verhältnisse der USA zu Rußland "auf Augenhöhe" verbessern. Da muß er aber noch um einiges wachsen!

Verkehrte, postfaktische Welt?
http://youtu.be/QqoSPmtOYc8
Viel Spaß beim Anhören!

PS: Wer einen durchgeknallten Clown zum Präsidenten wählt, darf sich nicht wundern, wenn das Land zum Circus degeneriert.

Herr Alfred E. Neumann

02.02.2017, 11:28 Uhr

Selbstverständlich verurteilt er das Einreiseverbot!
Einmal Muslim immer Muslim.
Amerika first ist großartig!!!

Herr Chris Adam

02.02.2017, 11:38 Uhr

Nichts für Ungut Herr Keil aber Sie haben nicht den blassesten Schimmer was in den Staaten vor sich geht bzw. vorgegangen ist die letzten 8 Jahre. Vielleicht wollen sie sich einmal mit dem Protest an der Berkley auseinandersetzten. Da erfahren sie weshalb Trump nun im weißen Haus sitzt. Nicht weil er gut ist, weil die Dems das Land in den Ruin treiben(im Übrigen nicht finanziell sondern gesellschaftlich!). Free Speech nur für Leute die der Meinung der Dems sind. Gewaltexzesse ohne folgen(Washington Post berichtet von !!!NULL!!! Festnahmen!). Das ist das demokratische Amerika. Ich sage JA zum Republikanischen!(auch wenn meine Meinung nicht relevant ist)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×