Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2015

20:40 Uhr

Infrastruktur-Investitionen

Wie Brüssel Versicherungen lockt

VonRuth Berschens

PremiumDie öffentlichen Kassen sind vielerorts leer. Private Investoren winken ab, wenn es um Großprojekte aus den Bereichen Verkehr, Energie oder Telekom geht. Das will die EU-Kommission nun ändern – mit einem Angebot.

Jean-Claude Juncker hat sich etwas ausgedacht, um Investoren zu locken. Reuters

EU-Kommissionspräsident Juncker

Jean-Claude Juncker hat sich etwas ausgedacht, um Investoren zu locken.

BrüsselMarode Brücken werden gesperrt. In ländlichen Regionen warten die Bürger vergeblich auf schnelles Internet. Nordsee-Windparks können ihren Strom mangels Trassen nicht nach Süddeutschland liefern. Die Infrastruktur hat Nachholbedarf – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Doch für den Ausbau von Straßen, Schienen, Strom- und Glasfasernetzen fehlt das nötige Kapital. Die öffentlichen Kassen sind vielerorts leer. Und private Investoren winken meist ab, wenn es um Großprojekte aus den Bereichen Verkehr, Energie oder Telekom geht.

Das will die EU-Kommission nun ändern. Die Brüsseler Behörde hat das riesige Vermögen im Visier, das Versicherungen und Pensionsfonds angesammelt haben. Rund zehn Billionen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×