Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2017

15:45 Uhr

Jahrestag Putschversuch in der Türkei

Sieg der Angst

VonOzan Demircan

PremiumEin Jahr nach dem Putschversuch dominiert noch immer die Angst in der Türkei. Erdogans unbegrenzter Machtwille und seine Repressionen belasten die Wirtschaft des einstigen Wachstumsstars. Viele reden vom drohenden Kollaps.

Der „Sieg der Demokratie“ hat die Wirtschaft noch nicht erreicht. AFP; Files; Francois Guillot

Türken feiern in Istanbul nach dem gescheiterten Putsch

Der „Sieg der Demokratie“ hat die Wirtschaft noch nicht erreicht.

IstanbulDie Auffahrt zum Sitz der Istanbuler Börse im Stadtteil Maslak ist steil und kurvig. Für Panzer ist die Zufahrtsstraße nicht gemacht. Am 15. Juli 2016 steuerten dennoch Militärfahrzeuge auf das verwinkelte Gebäude zu und eröffneten das Feuer. Putschisten des türkischen Militärs hatten zu dem Zeitpunkt bereits Brücken sowie Fernsehsender besetzt und planten, den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan umzubringen. Mit der Besetzung des Handelssaals wollten die Soldaten auch die Finanzwirtschaft in ihre Gewalt bringen.

Bei den Gefechten um den Handelssaal starben zwei Menschen, 40 wurden verletzt. Insgesamt fielen dem Umsturzversuch 249 Menschen zum Opfer, darunter viele Zivilisten. Der Putsch...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×