Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2015

10:46 Uhr

Jean Ziegler zum Gipfel von Elmau

„G7 ist eine Zirkusveranstaltung“

VonAxel Höpner

PremiumJean Ziegler spricht im Interview über die Bedeutung von Gipfeltreffen. Für den Globalisierungskritiker sitzen der Herren der Welt nicht in Elmau, sondern in den Konzernetagen von London, Frankfurt und New York.

Der Soziologe Jean Ziegler war in jungen Jahren Chauffeur von Che Guevara und mit Sartre befreundet. dpa

Jean Ziegler

Der Soziologe Jean Ziegler war in jungen Jahren Chauffeur von Che Guevara und mit Sartre befreundet.

Ein wenig müde ist Jean Ziegler. In der Nacht hat er nicht gut geschlafen, der Terminkalender ist prall gefüllt. Auf dem G7-Gegenveranstaltungen spricht er natürlich, schließlich ist der 81-Jährige Soziologe und Uno-Sonderberichterstatter – in jungen Jahren Chauffeur von Che Guevara und mit Sartre befreundet – einer der renommiertesten Globalisierungskritiker weltweit. Auch sein neues Buch „Ändere die Welt!“ gilt es zu präsentieren. Doch trotz aller Anstrengung offenbart sich Ziegler in einem Münchener Hotel als charmanter Gastgeber. Ob man nicht – statt wie er Wasser – lieber einen Whiskey wolle? Die deutschen Journalisten seien immer so effizient, meint er am Schluss, ganz...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×