Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2016

15:45 Uhr

Kommentar zum Ceta-Debakel

Bedingt verhandlungsfähig

VonSven Afhüppe

Premium„Unwürdiges Theater“, „absolutes Führungsversagen“: Die chaotischen Verhandlungen um das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen Ceta zeigen, wie schlecht die europäischen Institutionen funktionieren.

Europa hat nur eine Zukunft, wenn es Teil der globalen Gemeinschaft ist. Reuters

Anti-Ceta-Demo in Brüssel

Europa hat nur eine Zukunft, wenn es Teil der globalen Gemeinschaft ist.

Der frühere US-Außenminister Henry Kissinger soll einst gefragt haben: „Wen rufe ich an, wenn ich Europa anrufen will?“ Bis heute ist zwar nicht abschließend geklärt, ob Kissinger diesen Satz überhaupt gesagt hat. Aber mit Blick auf die chaotischen Verhandlungen Europas über ein Freihandelsabkommen mit Kanada kommt einem diese unterschwellige Kritik unweigerlich in den Sinn. Wie handlungsfähig sind die europäischen Institutionen, wenn Wallonien, eine kleine Region in Belgien, die politische Arbeit von mehreren Jahren gefährden kann?

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat recht mit seiner zynischen Frage, ob man bei so wichtigen Verhandlungen wie Ceta auch noch den Kirchengemeinderat in Biberach...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×