Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2015

18:45 Uhr

Konjunkturflaute

Finnland muss sich neu erfinden

VonHelmut Steuer

PremiumFinnland, Europas einstiger Musterschüler, schwächelt. Schuld daran ist nicht nur der Niedergang von Nokia. Während die Wirtschaft nach neuen Zukunftsmodellen sucht, plant die Regierung harte Einschnitte.

Papierfabrik von Stora Enso: Das bis vor kurzem noch krisensichere Geschäft mit Druckpapieren ist zu einer Belastung geworden. dpa

Finnische Papierfabrik

Papierfabrik von Stora Enso: Das bis vor kurzem noch krisensichere Geschäft mit Druckpapieren ist zu einer Belastung geworden.

HelsinkiOlli Rehn ist erst seit drei Monaten im Amt. Und doch ist der frühere EU-Kommissar und heutige Wirtschaftsminister Finnlands bestens im Bilde, wie es um die Ökonomie seines Landes steht. „Die finnische Industrie durchläuft derzeit einen sehr umfassenden Strukturwandel“, sagt Rehn im Gespräch mit dem Handelsblatt. Man sieht an Rehns tiefen Stirnfalten, dass er sich Sorgen macht. Denn: Der einstige Musterschüler der EU ist aus dem Tritt gekommen.

Der Niedergang von Nokia, dem früheren Vorzeigekonzern, der einmal Europas wertvollstes Unternehmen war, hat am Selbstbewusstsein vieler Finnen gerüttelt. Nokia, das zu besten Zeiten vier von zehn Handys auf der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×