Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2015

20:00 Uhr

Leitartikel von Bert Rürup

Das Trilemma der Griechenland-Hilfe

VonBert Rürup

PremiumDas dritte Hilfspaket für Hellas ist auf dem Weg, Ob das Land damit wirklich gerettet ist, ist fraglich. Europas Retter haben drei Optionen, die alle keinen wirklichen Erfolg erwarten lassen.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Griechenland 2018 ein viertes Hilfsprogramm benötigt. dpa

Der Euro

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Griechenland 2018 ein viertes Hilfsprogramm benötigt.

DüsseldorfDie dritte Griechenland-Rettung steht – trotz des Grantelns des Bundesfinanzministers. Das hochverschuldete Land einigte sich mit seinen Financiers auf Hilfen von 86 Milliarden Euro binnen drei Jahren. Dieses dritte Hilfspaket entspricht vom Volumen her etwa der Hälfte des griechischen Bruttoinlandsprodukts des Vorjahres. Im Gegenzug verpflichtete sich das Land – wieder einmal – zu weitreichenden Reformen. Die rasche Einigung war nötig, weil Hellas diese Woche 3,2 Milliarden Euro an die EZB zurückzahlen muss.

Ob das Land damit wirklich gerettet ist, ist fraglich. Griechenland und seine Retter stehen vor einem Trilemma. Sie haben drei Optionen, die alle keinen wirklichen Erfolg erwarten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×