Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2015

16:39 Uhr

Leitartikel zur Krisenpolitik

Brandmauern um die Kanzlerin

VonThomas Sigmund

PremiumBundeskanzlerin Angela Merkel wollte Griechenland immer im Euro-Raum halten. Das steht plötzlich auf der Kippe. Nun wird sich erweisen, wie tragfähig die Rettungspolitik Merkels tatsächlich ist. Ein Kommentar.

Die Kanzlerin bleibt in diesen unruhigen Zeiten, wie sie immer war: stoisch ruhig. ap

Angela Merkel

Die Kanzlerin bleibt in diesen unruhigen Zeiten, wie sie immer war: stoisch ruhig.

„Scheitert der Euro, dann scheitert Europa.“ Die Kanzlerin muss sich in den kommenden Wochen und Monaten an diesem Satz messen lassen. Dann entscheidet sich, ob die von ihr ausgehandelte Euro-Krisenstrategie der letzten fünf Jahre tragfähig ist. Dann gibt es eine Antwort auf die Frage, ob die Euro-Zone in ihrer bisherigen Form mit 19 Mitgliedsländern oder ohne Griechenland noch existiert.

Die Erwartungen der Bürger an die Versprechen Merkels sind hoch. Die von der Politik und der Europäischen Zentralbank (EZB) hochgezogenen Brandmauern um die Währung müssen halten, wenn Merkel nicht als gescheitert gelten soll. Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM), die Bankenunion und das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×