Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2016

15:43 Uhr

Macron mit neuer Partei

Vom Wunderkind zum Politiker

VonThomas Hanke

PremiumFrankreichs Wirtschaftsminister Emmanuel Macron gründet eine neue politische Formation. Mit „En Marche!“ will er Blockaden im Land auflösen. Damit ist klar, dass er nach den höchsten Ämtern greift.

Will einen Ruck durch Frankreich gehen lassen. AFP; Files; Francois Guillot

Minister Macron

Will einen Ruck durch Frankreich gehen lassen.

MetzErst 38 Jahre alt ist Emmanuel Macron, doch er hat schon mehrere Leben hinter sich: Philosoph und begabter Pianist, Investmentbanker und Präsidentenberater, schließlich Wirtschaftsminister. Und was kommt danach? Premierminister, Staatspräsident? Der Himmel scheint die Grenze zu sein für das Wunderkind. Am Mittwochabend hat er überraschend eine eigene politische Formation gegründet, „En Marche!“, in Bewegung. Damit ist klar, dass er nach den höchsten Ämtern greift. Doch sei es nicht seine „Priorität, bei der Präsidentenwahl 2017 anzutreten“ und er werde auch keine Kandidaten zur Parlamentswahl aufstellen, beruhigt er alle Parteifreunde und -feinde, die sein Wirken misstrauisch verfolgen.

Macrons Auftritt in Amiens...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×