Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.02.2015

10:15 Uhr

Madeleine Albright

„Russland hat diese Lage geschaffen“

VonTill Hoppe, Mathias Brüggmann, Ina Karabasz

PremiumMadeleine Albright will die Ukraine aufrüsten. Im Interview geht die ehemalige US-Außenministerin scharf mit Russland ins Gericht und bezieht Stellung zur deutsch-amerikanischen Freundschaft nach der NSA-Affäre.

Wenig Verständnis für Merkel. Quelle: AFP

aFrühere US-Außenministerin Madeleine Albright

Wenig Verständnis für Merkel.

Quelle: AFP

Madeleine Albright sitzt kopfschüttelnd im Publikum, als die deutsche Verteidigungsministerin die Sicherheitskonferenz eröffnet. Ursula von der Leyen spricht sich vehement gegen Waffenlieferungen an die Ukraine aus – eine Haltung, die die frühere US-Außenministerin überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Frau Albright, die deutsche Regierung will die ukrainischen Truppen nicht aufrüsten.
Ich bin damit nicht einverstanden – und ehrlich gesagt auch überrascht. Wir sind uns doch alle einig, dass die Ukraine ein souveräner Staat ist und das Recht hat, sich zu verteidigen. Ich bin sicherlich nicht für eine massive Konfrontation mit Russland. Was mich aber in der Debatte stört, ist der Einwand, der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×