Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2016

10:50 Uhr

Manager Mohan Murti

„Der Start des indischen Jahrzehnts“

VonNicole Bastian

PremiumFür Mohan Murti, Europachef von Reliance Industries, hat Indien eine glänzende Zukunft vor sich. Im Interview spricht er über die Gründe für seinen Optimismus und erklärt, was sich in dem Land noch tun muss.

Mohan Murti

Mohan Murti in Davos

Der Sitz der Europazentrale seines Arbeitgebers ist Köln.

Quelle: PR

DüsseldorfEs gab Zeiten, da gehörte Mohan Murti zu den großen Skeptikern gegenüber dem wirtschaftspolitischen Kurs seines Heimatlands Indien. Das hat sich ins Gegenteil verkehrt. Und ihm liegt daran, dass auch in der deutschen Politik und Wirtschaft die Chancen in Indien stärker gesehen werden. So lautete seine Frage am Abend der Konferenz Asia Business Insights an Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder: „Was können wir in Indien tun, um Ihre Aufmerksamkeit stärker auf Indien zu lenken?“

Herr Murti, Indien ist derzeit einer der Wachstumstreiber der Weltwirtschaft. Aber die Angst um die Schwellenländer wächst. Wie geht es weiter?
Der Welthandel hat im vergangenen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×