Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2016

15:03 Uhr

Mohammed bin Salman

Der junge Prinz und die Macht

VonPierre Heumann

PremiumNoch ist Mohammed bin Salman nicht König, doch der 30-Jährige hat sich in Saudi-Arabien unverzichtbar gemacht. Es droht ein Machtkampf – und das zur Unzeit. Was ist von dem Mann zu halten?

Wird vom Ehrgeiz angetrieben, als Nächster den Thron zu besteigen. Reuters

Mohammad bin Salman Al Saud

Wird vom Ehrgeiz angetrieben, als Nächster den Thron zu besteigen.

Tel AvivEr ist zwar noch nicht König – aber keiner verfügt in Riad über mehr Macht und Einfluss als Mohammed bin Salman. Er kontrolliert alle wichtigen Themen. Ehrgeizig, wie er ist, füllt er das Vakuum aus, das durch die Altersschwäche seines Vaters, des 80-jährigen Königs, entstanden ist. Der soll Gerüchten zufolge an Demenz leiden.

Bin Salman wittert die Chance, seine Ambitionen zu verwirklichen. Der junge Prinz gilt seit Jahren als einer der engsten Vertrauten seines Vaters. Als Salman vor einem Jahr den Thron bestieg, wurde bin Salman mit nicht einmal 30 Jahren Verteidigungsminister.

Wenig später ernannte ihn sein Vater...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×