Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2016

18:49 Uhr

M&A-Experte Rainer Langel

„Das Interesse chinesischer Unternehmen steigt weiter“

VonPeter Köhler, Robert Landgraf

PremiumFür Rainer Langel, Deutschland-Chef der australischen Bank Macquarie, hat das Geschäft mit Fusionen und Übernahmen in Asien Zukunft. Unter einer Bedingung: Die Politik muss sich mit Einschnitten zurückhalten.

Der Deutschland-Chef der Bank Macquarie in Australien zählt zu den bekannten Deal-Makern hierzulande – auch für Chinesen. PR

Rainer Langel

Der Deutschland-Chef der Bank Macquarie in Australien zählt zu den bekannten Deal-Makern hierzulande – auch für Chinesen.

FrankfurtDer Deutschland-Chef der australischen Bank Macquarie zählt zu den bekannten Deal-Makern hierzulande, die viele Übernahmen einfädeln. Für chinesische Interessenten gibt es in Deutschland sogar einen Spezialisten aus China, um die sprachliche und kulturelle Barriere zu senken und mehr Sicherheit in die Unternehmenskäufe zu bringen. Denn für Rainer Langel hat das Geschäft mit Fusionen und Übernahmen mit dem asiatischen Festland Zukunft, wenn die Politik nicht massiv eingreift.

Hat Sie der Vorstoß von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel überrascht?
Vor dem Hintergrund der Diskussion um die KUKA-Übernahme kommt dieser Vorschlag von Minister Gabriel nicht komplett unerwartet – allerdings überrascht die Breite der Diskussion.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×