Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.11.2015

07:00 Uhr

Nahost-Experte Joshua Landis

„Teilung Syriens ist die einzig realistische Option“

VonMoritz Koch

PremiumDie Beendigung des Kriegs in Syrien gilt als Schlüssel, um dem Terror Einhalt zu gebieten. Im Interview spricht der Nahost-Experte Joshua Landis über die Illusionen des Westens – und eine Strategie gegen den IS.

Joshua Landis ist Leiter des Center for Middle East Studies an der University of Oklahoma und gilt als einer der besten Syrien-Kenner der USA. PR

Joshua Landis ist Leiter des Center for Middle East Studies an der University of Oklahoma und gilt als einer der besten Syrien-Kenner der USA.

US-Präsident Barack Obama schließt ein größeres Militärengagement in Syrien aus – auch nach der Terrornacht von Paris. Was hält ihn zurück?
Jede weitere Intervention, vor allem die Entsendung von Bodentruppen, würde bedeuten, dass man in eine Irak-Situation geriete. Amerika wäre wieder eine Besatzungsmacht in einem Land, das uns extrem feindlich gesinnt ist. Die USA haben in Syrien keine Partner. Wenn wir Partner hätten, die wir an die Macht bringen könnten, dann könnte eine Eroberungsstrategie Sinn ergeben. Aber das ist nicht der Fall.

Nun ja, es gibt die syrische Opposition ...
Die syrische Opposition als einheitlicher Block existiert nicht. Es gibt nach...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×