Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2017

11:44 Uhr

Niederlande-Wahlsieger Mark Rutte

Erfolg mit Schatten

VonMathias Brüggmann

PremiumMark Rutte wird wohl alter und neuer Premier in den Niederlanden. Doch sein rechtspopulistischer Gegner Geert Wilders hat im Wahlkampf auch Spuren bei dem 50-jährigen Pragmatiker hinterlassen.

Der alte und wohl auch neue Premier lässt sich feiern. Am Ende konnte er das Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Rechtspopulisten Wilders gewinnen. Reuters, Sascha Rheker

Mark Rutte

Der alte und wohl auch neue Premier lässt sich feiern. Am Ende konnte er das Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Rechtspopulisten Wilders gewinnen.

AmsterdamSein Lachen ist ansteckend. Es ist das Lachen der Erleichterung, das Lachen des Siegers. „Was für ein Abend“, ruft Mark Rutte in den Saal des Amsterdamer Kongresszentrums. Das lange Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Rechtspopulisten Geert Wilders um den Rang der stärksten Partei in Hollands Parlament war ein Wechselbad der Gefühle. Und Rutte lag dabei lange hinten.

Das Superwahljahr 2017 beginnt nicht mit einem weiteren Erstarken der Populisten, wie es viele nach dem Brexit und dem US-Sieg von Donald Trump im vergangenen Jahr befürchtet hatten. Doch ein strahlender Sieger ist Rutte trotzdem nicht. Er geht ziemlich gerupft aus dem Urnengang hervor:...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×