Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2016

15:57 Uhr

Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg

Kämpferin gegen die Luftverpester

VonHelmut Steuer

PremiumNorwegens Ministerpräsidentin Solberg will alle Verbrennungsmotoren von der Straße verbannen. Ihre Vision hängt auch mit einem kleinen Elektroauto zusammen, das seit den 90ern produziert wurde – und einem Loch im Haushalt.

Ihr Land gilt als Vorreiter beim Klimaschutz. Imago

Norwegens Regierungschefin Solberg

Ihr Land gilt als Vorreiter beim Klimaschutz.

StockholmSo richtig glücklich war sie noch nie über ihren Spitznamen. „Jern Erna“, die eiserne Erna, wird sie von ihren Landsleuten und der norwegischen Presse seit langem genannt. Erna Solberg, konservative norwegische Ministerpräsidentin, hat sich diesen Namen in ihrer Zeit als Innenministerin erworben, als sie immer wieder durch die Befürwortung noch restriktiverer Asylgesetze auffiel. Jetzt ist sie dabei, diesen von ihr so gar nicht geliebten Spitznamen ein für alle Mal in Stein zu meißeln.

Denn die 55-jährige Politikerin will Norwegen zum ersten Land der Welt ohne Verbrennungsmotoren machen. In dem bereits im Februar vorgelegten „nationalen Transportplan 2018 – 2029“...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×