Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2017

15:27 Uhr

Opposition in der Türkei

So weit die Füße tragen

VonOzan Demircan

PremiumIn der Türkei marschieren Zehntausende für mehr Gerechtigkeit 450 Kilometer zu Fuß von Ankara nach Istanbul. Ihr Anführer, der CHP-Politiker Kemal Kilicdaroglu, ist 69 Jahre alt – und Erdogans letzte große Gefahr.

Der türkische Oppositionschef führt die Erdogan-Kritiker Richtung Istanbul. AFP/Getty Images

Kemal Kilicdaroglu

Der türkische Oppositionschef führt die Erdogan-Kritiker Richtung Istanbul.

IstanbulEs ist 8 Uhr am Vormittag auf der Landstraße zwischen Ankara und Istanbul. Die Sonne drückt mit 30 Grad von oben, der Asphalt heizt von unten. Doch statt Autos und Lkws sieht man vor allem Menschen auf der Straße, mit weißen Kappen auf dem Kopf. Darauf steht „Adalet“, auf Deutsch: Gerechtigkeit. Die wenigen Autofahrer hupen und schimpfen, Polizisten versuchen, die Menge auf den Seitenstreifen zu drängen, damit die Autos durchkommen.

Gerechtigkeit, die fordert Kemal Kilicdaroglu, Chef der größten türkischen Oppositionspartei CHP. Während Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beim G20-Gipfel in Hamburg internationale Unterstützung für seine politischen Pläne einfordert, organisiert der...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Hubert Anderl

06.07.2017, 17:20 Uhr

Das was diese Menschen machen ist echte Zivilcourage!
Kemal Kilicdaroglu ist für mich der Mahatma Gandhi, der Freiheitskämpfer der Türkei!
Ich wünsche allen freiheitsliebenden Türken viel Erfolg!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×