Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2015

14:14 Uhr

Ost-Ausschuss-Chef Eckhard Cordes

„Die Sanktionen sind löchrig“

VonDana Heide

PremiumDeutsche Unternehmen hielten die Maßnahmen der EU gegen Russland zwar aus, aber sie würden leiden, sagt Eckhard Cordes, Chef des Ost-Ausschusses. Er fordert mehr Gespräche zur Konfliktlösung.

„Sanktionen wirken nur, wenn alle mitmachen.“ dpa

Eckhard Cordes

„Sanktionen wirken nur, wenn alle mitmachen.“

Berlin, BrüsselSeit fünf Jahren führt Eckhard Cordes den Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft. Der Verein wurde 1952 gegründet, in den Anfängen des Kalten Krieges.

Herr Cordes, im Juni wurden die Sanktionen nochmals um ein halbes Jahr verlängert. Was erwarten Sie für das kommende Jahr?
Wir müssen leider davon ausgehen, dass wir mit den Sanktionen noch eine Weile leben müssen. Im Moment wird aber deutlich, dass weder der EU noch den Russen an einer Eskalation der Lage gelegen ist und alle Seiten einschließlich der Ukraine unter der Situation leiden. Wir hoffen, dass deshalb bald Auswege aus der Sackgasse gefunden werden.

Wie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×