Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2016

06:00 Uhr

Populisten auf dem Vormarsch

Die Stunde der Verführer

VonMoritz Koch, Jens Münchrath, Klaus Stratmann, Christian Wermke

PremiumImmer mehr westliche Demokratien erliegen der populistischen Versuchung – nun womöglich auch Deutschland. Politiker von Frauke Petry bis Donald Trump setzen auf Abschottung und gefährden damit unseren Wohlstand.

Die drei Parteichefs von Lega Nord, Front National und Partij voor de Vrijheid auf einer Konferenz in Mailand. AFP

Matteo Salvini, (l.), Marine Le Pen (M.) und Geert Wilders

Die drei Parteichefs von Lega Nord, Front National und Partij voor de Vrijheid auf einer Konferenz in Mailand.

DüsseldorfAls Angela Merkel das Rednerpodest im Londoner Queen Elizabeth Centre in Westminster betrat, war eigentlich alles wie immer, wenn sie auf internationaler Bühne auftritt. Die Bundeskanzlerin trug einen Blazer – diesmal rosafarben –, und sie war sichtlich bemüht, optimistisch zu wirken. „Das ist ein Tag der Hoffnung“, sagte sie auf der Syrien-Geberkonferenz. Der Gipfel könne ein „Stück Humanität“ bringen. Und großzügig zeigte sich die Kanzlerin auch. 2,3 Milliarden Euro sagte sie zu, um syrischen Flüchtlingen zu helfen. Knapp die Hälfte dieser Summe werde bereits in diesem Jahr fließen.

Großzügigkeit gepaart mit Führungsstärke: Für diese in London einmal mehr gezeigte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×