Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2017

12:46 Uhr

Propaganda und Cyberattacken

Putins digitaler Krieg

VonGuy Verhofstadt

PremiumRussland führt einen Hybridkrieg. Mit gezielten Desinformationen und Hackerangriffen will Putin westliche Demokratien untergraben. Wir müssen uns dagegen wappnen und unsere Werte verteidigen. Ein Gastbeitrag.

Guy Verhofstadt ist Fraktionsvorsitzender der Liberalen im EU-Parlament.

Der Autor

Guy Verhofstadt ist Fraktionsvorsitzender der Liberalen im EU-Parlament.

Das FBI kam ebenso wie die CIA zu dem Schluss, dass Russland hinter der Hacking- und Desinformationskampagne steckt, die darauf abzielte, die US-Präsidentenwahl zugunsten Donald Trumps zu beeinflussen. Das Nachrichtenmagazin „Time“ lag also falsch, als es Trump zur Person des Jahres kürte, denn 2016 war ganz klar das Jahr des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Der Angriff auf die USA könnte ein Vorbote für weitere Versuche einer Einmischung in Wahlgänge in Europa sein. Die Cyberangriffe der Vergangenheit in Europa weisen verblüffende Ähnlichkeiten mit den angeblich von Russland unterstützten Hacks des Democratic National Committee in den USA auf.

Anfang 2015...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Harald Schweda

05.01.2017, 15:12 Uhr

Wer spricht da? Der Marktradikale (Tarnname: liberal), der in Belgien nichts auf die Kette gekriegt hat? Ja, der. Sitzt im Parlament der Politrentner (MdEP). Toll. So ein Schwadronierer WARNT VOR NEBELKERZEN UND PROPAGANDA?
Demnächst verfassen hier noch die Henker Bedenken wider die Kapitalstrafe. Lächerlich²!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×