Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.11.2015

10:53 Uhr

Radikale Islamisten in Europa

Die Gefahr von innen

VonSven Afhüppe

PremiumNicht Flüchtlinge sind das Problem, sondern radikale Islamisten. Viele von ihnen, wie die meisten Attentäter von Paris, leben seit Jahren in Europa. Und ihre Zahl steigt. Potenzielle Terroristen leben längst unter uns. Eine Analyse.

Nährboden für die Radikalisierung junger Muslime. dpa

Salafistenprediger Pierre Vogel bei einer Kundgebung

Nährboden für die Radikalisierung junger Muslime.

Wenn die Welt nach so barbarischen Anschlägen wie in Paris aus den Fugen gerät, ist die Versuchung groß, einfache und schnelle Antworten zu geben. Es liegt wohl in der Natur des Menschen, die Dinge möglichst schnell ordnen zu wollen, um die alte, vermeintlich stabile Welt wiederherzustellen. Doch unter dem Druck der schrecklichen Bilder entstehen oft Fehlentscheidungen.

Die Ausrufung eines neuen Krieges und die Forderung nach militärischen Aktionen gehören ebenso zu diesen Fehleinschätzungen wie die Gleichsetzung von Flüchtlingen mit Terroristen und der damit verbundene Wunsch, die europäischen und deutschen Grenzen abzuschotten. Flüchtlinge sind nicht per se Terroristen.

Sven Afhüppe

Der Autor

Sven Afhüppe ist Handelsblatt-Chefredakteur.

Wenn man den Sicherheitsbehörden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×