Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2017

12:35 Uhr

Reformpläne für Frankreich

Macrons radikaler Realismus

VonThomas Hanke

PremiumEmmanuel Macron verspricht weniger als seine Mitbewerber. Radikal ist sein Programm in seiner Nüchternheit. Ansetzen will er da, wo die soziale und wirtschaftliche Misere des Landes beginnt: in der Schule. Eine Analyse.

Jungstar der französischen Politik. Reuters, Sascha Rheker

Emmanuel Macron

Jungstar der französischen Politik.

Frankreich hat sich zielstrebig den Ruf erworben, nicht veränderbar zu sein. Bei jeder noch so kleinen Anpassung am Renten- oder Arbeitssystem flogen Molotowcocktails. Kann Emmanuel Macron die Blockaden beseitigen, falls er am 7. Mai zum Präsidenten gewählt werden sollte?

Er verspricht weniger als seine Mitbewerber. Radikal ist sein Programm in seiner Nüchternheit. Macron setzt da an, wo Frankreichs soziale und wirtschaftliche Misere beginnt, in der Schule. Wer mit sechs Jahren kein ordentliches Französisch spricht, kann das Handicap im ganzen Leben nicht mehr aufholen. Das trifft vor allem die Bewohner der armen Viertel, viele von ihnen Migrantenkinder. Um rasche Verbesserungen zu...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×